Der von Arne geführte Kaffeeblog coffeeness.de ist einer der einflussreichsten Kaffeeblogs Deutschlands. Wir haben uns mit Arne über Bloggen & Kaffee unterhalten.

Arne vom Kaffeeblog Coffeeness giesst Kaffee ein

Tres Cabezas Berlin

Wann hast Du Deine Liebe zu Kaffee entdeckt?

Arne

Recht spät. Ich dachte lange, Kaffee sei diese widerliche, bittere, dunkle Brühe. Sauer und ungenießbar. Das einzige, was ich am Kaffee mochte, war das Gluckern der Kaffeemaschine am Morgen. Leider gab es immer nur gemahlenen Kaffee aus dem Supermarkt oder schlimmer, Instant-Cappuccino.

Mit anderen Worten: Ich dachte, schlechter Kaffee wäre Kaffee.

Als ich mein Abitur in der Tasche hatte, war ich kaffeetechnisch noch extrem unbefleckt. Raus aus dem Dorf und rein in die Stadt. Ich lernte einen Barista kennen, der mit mir Kaffee aus der French Press probierte. Im Vergleich. Und siehe da, Kaffee kann unterschiedlich sein. Und lecker.

Tres Cabezas Berlin

Seit wann führst Du Deinen Blog und wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Arne

2008 wussten die meisten Deutschen nicht, was ein Blog ist. Ich eigentlich auch nicht. Aber ich war umgeben von Menschen, die „was im Internet“ machten und war schon als Kaffeeliebhaber bekannt. Außerdem lebte ich gerade in Spanien und hatte viel Zeit. Ich bekam daher oft zu hören, ich solle doch mal einen Kaffee-Blog schreiben.

Die Idee hörte sich für mich gut an und ich begann zu schreiben.

2008 waren in Deutschland gerade die Online-Foren unglaublich groß und das Bloggen noch in den Kinderschuhen. Heute hört jeder Kaffeeröster und Händler: Ihr braucht einen Blog, ihr braucht ein Magazin. So entstehen viele Blogs. Welche davon einen echten Mehrwert für die Leser bieten, entscheiden diese selbst.

2008 fing ich an. Meine Grundidee war möglichst viele Menschen abzuholen. Vielen Lesern ein Erlebnis zu verschaffen. Nämlich, dass Kaffee nicht gleich Kaffee ist.

Tres Cabezas Berlin

Es gibt ja eine Vielzahl von Blogs, die sich mit dem Thema Kaffee beschäftigen. Was glaubst Du, warum Dein Blog so erfolgreich ist? Was macht Deinen Blog aus?

Arne

Die meisten Blogs zum Thema Kaffee sind Marketing-Tools für Kaffeehändler oder Röster. Viele sind eher aus einem „müssen wir ja machen, gehört heute dazu“-Geist aufgesetzt.

Ich glaube, für einen erfolgreichen Blog braucht man eine starke Meinung und Lust zum Schreiben. Die Inhalte dürfen nicht austauschbar und repetitiv sein. Das bedeutet überhaupt nicht, dass man nicht über Themen schreiben sollte, die schon bearbeitet wurden. Aber ich finde, man sollte den Anspruch haben etwas Neues oder Besseres zu schreiben.

Außerdem brauchen Blogger Durchhaltevermögen. „Jetzt haben wir 10 Artikel, dann ist aber auch erst mal Schluss“ funktioniert nicht. Ich veröffentliche seit Jahren täglich neue Inhalte.

Ich glaube Coffeeness macht das Mindset aus. Gerade im Bereich „third wave of coffee“ gibt es so viel überhebliche Attitüde. Die versuche ich so gut es geht wegzulassen. Wer in einer Kaffeegruppe nach einem Kaffee für den Kaffeevollautomaten fragt, bekommt oft zu hören: Um Gottes Willen! Kauf einen Siebträger und schmeiß die große Kiste weg. Ich würde sagen, wie cool, dass du jetzt frischgemahlenen Kaffee trinken möchtest. Oft beginnt so nämlich der Weg von der Kapsel hin zu richtig gutem Kaffee.

Und wer Kaffee interessierten Neulingen was von „Bergamotte“ erzählt, macht alles falsch. Das Wort und die Assoziation mit Zitrusfrüchten verstehen nämlich auch Menschen, die das Aromarad nicht auswendig können.

Einfache Sprache, Empathie und die Freude an allen neuen „echten“ Kaffeetrinkern. Hätte mir der Barista bei meinen ersten Kaffeeerlebnissen was von „Bergamotte“ erzählt…

Tres Cabezas 

Woher nimmst Du die Ideen für Deine Blogartikel und hast Du ein Ritual, wann und wo Du diese am liebsten schreibst?

Arne

Ich bin fast das halbe Jahr unterwegs und schreibe viel in Cafés. Aber auch zuhause bunkere ich mich gerne vor dem Schreibtisch ein.

Es gibt verschiedene Arten von Artikeln, die ich schreibe. Einige entspringen Überlegungen, was meine Leser interessierten könnte, wie mein Blog noch mehr gefunden werden könnte.

Dann entstehen Ideen wiederum aus der Arbeit. Nachdem ich die sicher 10. Mail und den 20. Kommentar dazu bekommen habe, warum ich nicht den Plural Espressi nutze, habe ich daraus einfach mal einen recht emotionalen Artikel gemacht.

Außerdem komme ich oft Wünschen nach. Teste mal den Kaffee von Tres Cabezas, der soll gut sein. Oder was ist mit der Kaffeemaschine von XY? Kannst du die auch mal testen?

Mir gehen aber wirklich nie die Themen aus. Ich muss mich nie auf die Suche machen. Das Problem ist eher die Priorisierung und ich schiebe nötige aber weniger spannende Themen vor mir her.

Tres Cabezas Berlin

Welches sind Deine meistgelesenen Artikel auf dem Blog und was glaubst Du woran es liegt, dass gerade diese so häufig gelesen werden.

Arne

Im Blog wird der Artikel, in dem ich über den Koffeinanteil von Kaffee im Vergleich zu anderen Getränken schreibe, sehr oft gelesen. Hier gibt es einfach viele Fragen und diese scheine ich zu beantworten. Wenn ich die täglichen Besucher mit der Verweildauer multipliziere wird dieser Artikel ca. 30 Stunden täglich gelesen.

Auch mein Artikel über den Gebrauch das sogenannten „Espressokochers“ ist sehr gut besucht. Vielleicht, weil der Kaffee nicht schmeckt oder die Leser aus Versehen eine Bombe mit dem Teil gebaut haben.

Mit Abstand die meisten Besucher bekomme ich aber mit meinen Testberichten. Welche Kaffeebohnen, welche Kaffeemaschine oder welchen Kaffeevollautomat sollen wir kaufen? Die Menschen informieren sich gerne und es ist schwer jemanden zu finden, der die Sachen wirklich selbst ausprobiert hat. Deswegen investiere ich mit Coffeeness sehr viele Ressourcen in Testberichte.

Tres Cabezas Berlin

Was ist Dein persönlicher Lieblingsartikel auf Deinem Blog und warum?

Arne

Das ist meistens ein aktueller Artikel. Gerade habe ich sehr viel Spaß mit dem besagten Artikel, in dem ich über meine Einstellung zum Plural eines Espressos schreibe. Mit mehr als nur einem Augenzwinkern.

Aber das Thema scheint viele Menschen zu beschäftigen und das macht es schon spannend.

Bei alten Artikeln im Blog habe ich immer das Bedürfnis, diese zu überarbeiten. Nach der Erneuerung gefallen mir die Artikel dann auch wieder gut. Schon 2009 habe ich über die Kombination von Kaffee und Käse geschrieben. In diesem Jahr habe ich das Thema neu aufgriffen.

Die Kombination von Kaffee mit Käse ist wiederum ein Thema, von dem mir klar ist, dass ich damit nur wenig Menschen erreiche. Es wird doch schnell sehr nerdig. Aber gelegentlich gönne ich mir das.

Tres Cabezas Berlin

Welche sind Deine persönlichen Lieblingsblogs und warum liest Du gerade diese?

Arne

Ich lese nicht viele Blogs. Die Blogs, in denen ich lese, sind selten deutsch und noch seltener zum Thema Kaffee.

Tres Cabezas Berlin

Wie trinkst Du persönlich Deinen Kaffee am liebsten?

Arne

Aus dem Handfilter oder als Cold Drip Coffee. Früher habe ich viel Kaffee in der French Press gemacht. Heute mag ich es ein wenig klarer.

Der Handfilter ist täglich im Gebrauch und auch auf jeder Reise dabei. Die Ergebnisse sind gut reproduzier- und vergleichbar.

Die Zubereitung ist für mich immer ein meditatives Morgenritual. Ich bin dann einfach 5 Minuten mit dem Kaffee alleine.

Tres Cabezas Berlin

Welches ist Dein Lieblingskaffee aus dem Tres Cabezas Onlinehop oder welchen würdest Du gern probieren und warum?

Arne

Den Äthiopien Yirgacheffe Aricha finde ich schon ziemlich gut. Ein Korb frisch gepflückter Beeren.

Noch nicht probiert habe ich hingegen den Yirgacheffe Kochere Kaffee und da ich gerne Kaffee mit Käse futtere, wäre das sicher einen Versuch wert.

Eins ist sicher, nur guter Kaffee lässt sich mit Käse kombinieren.

Arne vom Kaffeeblog Coffeeness beim Filterkaffee zubereiten

Danke Arne!

Arnes Kaffeeblog findest Du hier: https://www.coffeeness.de/ oder bleib auf seinem Instagram Account auf dem Laufenden: coffeeness_

Für alle Kaffeeliebhaber, die sich nicht entscheiden können und wollen, haben wir unsere Filterkaffee Geschenkbox oder Kaffee Weltreise Geschenkox im Sortiment. Eine Box mit verschiedenen sortenreinen Kaffees zum Testen und Genießen!